Mittwoch, 14. Oktober 2015

[Rezension] Rentiere - ein weihnachtliches Märchen

Hallo ihr Lieben, :)
heute gibt es wieder eine Rezension von mir. Ich hoffe ihr habt Spaß beim Lesen und noch einmal vielen, vielen Dank an Pia  für dieses Rezensionsexemplar!


Quelle: Pia Hepke
|Informationen zum Buch|
Rentiere - ein weihnachtliches Märchen 
Original Titel: Rentiere - ein weihnachtliches Märchen 
Autor: Pia Hepke 
Übersetzt von: -
Seitenanzahl: 197
Verlag: Via tolino media
Preis:  2,99€ (ebook), 7,99€ (Taschenbuch), 16,99(Hardcover)
Reihe: -
Hier könnt ihr das Buch bestellen:
http://pia-hepke.jimdo.com/bestellung-rentiere


|Klappentext|
Alle Jahre wieder kommt der Weihnachtsmann und wir finden uns zusammen, um ein ganz besonderes Fest zu feiern. In dieser Zeit werden viele wieder zum Kind und der Glaube an Wunder und Magie erwacht. Ich möchte euch dazu einladen, auf eine Reise mitzukommen, auf der ihr ein solches Wunder und die ganze Magie der Weihnacht treffen werdet. Die Geschichte dazu wird von dem Rentier Aku und seinem jüngeren Bruder Sulo erzählt. Die beiden träumen schon ihr ganzes Leben davon, einmal den Schlitten des Weihnachtsmannes zu ziehen. Als ihr Traum endlich in Erfüllung geht, kommt jedoch alles anders als gedacht. Aber lasst euch das Geschehene von den beiden doch selbst erzählen … Und somit beginnt die Geschichte, die wahre Geschichte des Weihnachtsmannes.


|Inhalt|(Achtung! Spoiler Gefahr!!)
Die beiden Rentierbrüder, Aku und Solu, leben zusammen mit ihrer Herde im hohen Norden. Ganz in der Nähe der Weihnachtsmannfamilie. Er und sein Bruder verfolgen das Ziel, einmal zusammen den Weihnachtsschlitten zu ziehen. Der derzeitige Anführer der Herde, hielt dieses Ritual jedoch für schwachsinnig und führte die Herde, immer erst ein paar Tage nach der Auswahl der Rentiere die den Schlitten ziehen durften, zur Auswahlstelle. Somit zogen dir Brüder alleine los und es gelang ihnen rechtzeitig dort zu sein, doch auf den letzten Metern verletzte sich Aku und so mussten sie noch ein Jahr auf ihre Chance warten. Zu allem Überfluss, wurden die beiden aus ihrer Herde verband. Einige Rentiere ihrer Herde stellten sich aber auf die Seite von Aku und Solu. So führten die beiden ihre Herde im folgenden Jahr pünktlich zur Auswahlstelle und sie wurden auserwählt den Schlitten zu ziehen. Am Heilig Abend war es soweit. Die Rentiere machten sich zusammen mit dem Weihnachtsmann auf den Weg. Es war so kalt, dass die Glöckchen, welche den Rentieren die Magie zu fliegen verliehen, gefroren. Das Band von Solu riss und er stürzte zu Boden. Den anderen blieb nichts anderes über als weiterzufliegen. Solu geschah bei dem Fall, wie durch ein großes Wunder, nichts doch es dauerte nicht lange bis er von einem hungrigen Wolf entdeckt und angegriffen wurde. Doch was dann geschah mochte keiner der beiden für möglich halten. Was geschah und ob sich Solu und Aku jemals wieder sehen werden? 


|Meine Meinung|
Eine wirklich bezaubernde Geschichte!
Pia Hepke ist es gelungen ,mich mit ihrer Geschichte auf diesen wenigen Seiten zu fesseln. Die Geschichte nimmt einen mit in ein bezauberndes, wunderschönes, mit Magie gefülltes, weihnachtliches Märchen! Die Geschichte lehrt einem, wie wichtig es ist, auf eigenen Beinen zustehen, sich aber dennoch auf andere einzulassen und die Magie der Weihnacht zu verstehen. Ich bin im positiven Sinne sprachlos!  Der Schreibstil von Pia Hepke ist sehr angenehm und Cover ist sooo wunder, wunderschön und einfach hinreißend! :) 
Ich bin wirklich dankbar, dass ich diese Geschichte lesen durfte!


|Bewertung|

|Bewertung|


5 von 5 Sterne


Liebe Grüße,
Eure Josi ♡ 

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Back to Top